1. GOLD.DE
  2. Kurse
  3. Goldpreis

Aktueller Goldpreis in Euro und US-Dollar

31.08.2021

Goldpreis in EUR
je Feinunze (31,103 g)

1.534,90 EUR

+0,03 %+0,39 EUR

Wechselkurs
EUR / USD

1,1832

Stand: Uhr
in 30 Sek.

Goldpreis in USD
je Feinunze (31,103 g)

1.815,47 USD

+0,29 %+5,25 USD

1 g49,35 EUR
1 oz1.534,90 EUR
1 kg49.348,02 EUR
1 g 333er16,43 EUR
1 g 585er28,87 EUR
1 g 750er37,01 EUR

Performance 2021: EUR -0,32 % | USD -4,14 %

Goldkurse 2021

ZeitpunktEURUSDCHFGBP
Vortag (30.08.2021):1.534,50 EUR1.810,22 USD1.660,61 CHF1.315,94 GBP
Aktuell (31.08.2021):1.534,90 EUR1.815,47 USD1.660,13 CHF1.317,86 GBP
Veränderung: +0,03 % +0,29 % -0,03 % +0,15 %
Tageshoch (31.08.2021):1.537,80 EUR1.819,12 USD1.663,95 CHF1.318,48 GBP
Tagestief (31.08.2021):1.534,22 EUR1.810,03 USD1.660,00 CHF1.315,65 GBP
52-Wochen-Hoch:1.663,60 EUR1.992,17 USD1.805,79 CHF1.531,04 GBP
52-Wochen-Tief:1.412,52 EUR1.677,24 USD1.537,20 CHF1.210,24 GBP
Allzeithoch (Schlusskurs):1.737,28 EUR2.063,01 USD
Allzeithoch (Intraday):1.748,83 EUR2.071,69 USD

Goldpreis Prognose

Stimmungsbarometer

bereitgestellt von Goldpreis.de

Goldpreis-Prognosen spiegeln die Erwartungshaltung von Banken, Experten und privaten Anlegern auf zukünftige Goldpreisentwicklung wider, welche wiederum als Kontraindikator für steigende oder fallende Kursbewegungen interpretiert werden können. Goldpreis.de veröffentlicht hierzu Stimmungsbilder von privaten Anlegern, die auf Tages-, Wochen-, Monats- und Quartalsbasis ausgewertet werden.

Monatsperformance

MonatEURUSDCHF
August 2021+0,40 %-0,19 %+1,11 %
Juli 20210,00 %0,00 %0,00 %
Juli 2021-2,14 %-4,75 %-4,12 %
Mai 20210,00 %0,00 %0,00 %
Mai 2021+8,59 %+12,99 %+7,91 %
März 20210,00 %0,00 %0,00 %

Jahresperformance

JahrEURUSDCHF
2020+13,83 %+24,99 %+13,68 %
2019+20,85 %+18,31 %+16,50 %
2018+3,19 %-1,10 %-0,54 %
2017-0,95 %+12,43 %+7,89 %
2016+12,70 %+8,49 %+11,90 %
2015-1,54 %-11,55 %-11,55 %

Aktuelle Preise für Goldmünzen & Goldbarren

Der Goldpreis wird heute an verschiedenen Börsen wie der NYMEX gehandelt sowie traditionell zweimal täglich am London Bullion Markt fixiert (London-Goldfixing), wenn möglichst viele Transaktionen im Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage abgewickelt werden können. Wo der jeweils aktuelle Goldpreis im Moment liegt, wird z. B. durch langfristige Erwartungen oder Entwicklungen im Finanzsystem, kurzfristige Spekulationen sowie der globalen Wirtschaftsentwicklung beeinflusst. Weitere Erläuterungen zu wichtigen Fragen finden sie unten auf der Seite.

Nachrichten zum Goldpreis

Goldpreis in Dollar bis 2020

Goldpreis

So entwickelte sich der Goldpreis seit 1973 bis 2020 in US-Dollar (Schlusskurse, USD)


Goldkurs - verschiedene Währungen

Währungje Feinunzeje Grammje Kilo
Japan: (YEN)199.014,49 JPY6.398,56 JPY6.398.562,38 JPY
Bulgarien: Lew (BGN)3.001,95 BGN96,52 BGN96.516,34 BGN
Tschechien: Krone (CZK)39.241,13 CZK1.261,65 CZK1.261.650,82 CZK
Dänemark: Krone (DKK)11.413,63 DKK366,96 DKK366.962,44 DKK
Großbritannien: PFUND (GBP)1.316,14 GBP42,32 GBP42.315,59 GBP
Ungarn: Forint (HUF)534.603,93 HUF17.188,18 HUF17.188.178,91 HUF
Polen: Zloty (PLN)7.011,09 PLN225,42 PLN225.415,34 PLN
Rumänien: Leu (RON)7.573,63 RON243,50 RON243.501,67 RON
Schweden: Krone (SEK)15.627,23 SEK502,43 SEK502.434,70 SEK
Schweizer Franken (CHF)1.657,38 CHF53,29 CHF53.286,81 CHF
Island: Krone (ISK)229.927,27 ISK7.392,45 ISK7.392.446,74 ISK
Norwegen: Krone (NOK)15.716,56 NOK505,31 NOK505.306,80 NOK
Kroatien: Kuna (HRK)11.501,74 HRK369,80 HRK369.795,06 HRK
Russland: Rubel (RUB)133.093,66 RUB4.279,13 RUB4.279.126,19 RUB
Türkei: Lira (TRY)15.181,49 TRY488,10 TRY488.103,81 TRY
Australien: Dollar (AUD)2.481,46 AUD79,78 AUD79.782,17 AUD
Brasilien: Real (BRL)9.444,06 BRL303,64 BRL303.638,09 BRL
Kanada: Dollar (CAD)2.281,93 CAD73,37 CAD73.366,83 CAD
China: Yuan (CNY)11.718,46 CNY376,76 CNY376.763,11 CNY
Hongkong: Dollar (HKD)14.104,30 HKD453,47 HKD453.470,84 HKD
Indonesien: Rupie (IDR)25.965.527,08 IDR834.823,88 IDR834.823.878,24 IDR
Israel: Schekel (ILS)5.832,29 ILS187,52 ILS187.515,48 ILS
Indien: Rupie (INR)132.773,79 INR4.268,84 INR4.268.841,90 INR
Südkorea: Won (KRW)2.110.526,67 KRW67.856,05 KRW67.856.048,35 KRW
Mexiko: Peso (MXN)36.572,40 MXN1.175,85 MXN1.175.848,11 MXN
Malaysia: Ringgit (MYR)7.529,73 MYR242,09 MYR242.090,29 MYR
Neuseeland: Dollar (NZD)2.585,38 NZD83,12 NZD83.123,08 NZD
Philippinen: Peso (PHP)90.230,34 PHP2.901,02 PHP2.901.017,18 PHP
Singapur: Dollar (SGD)2.437,57 SGD78,37 SGD78.370,79 SGD
Thailand: Baht (THB)58.741,97 THB1.888,63 THB1.888.627,03 THB
Südafrika: Rand (ZAR)26.488,91 ZAR851,65 ZAR851.651,32 ZAR

Umrechnungstabelle

Unzen (oz)GrammKurs in EUR
1/20 oz1,55 g76,49 EUR
1/10 oz3,11 g153,47 EUR
1/8 oz3,88 g191,47 EUR
1/4 oz7,77 g383,43 EUR
1/2 oz15,55 g767,36 EUR
1 oz31,10 g1.534,72 EUR
2 oz62,20 g3.069,45 EUR
5 oz155,51 g7.674,11 EUR
10 oz311,03 g15.348,71 EUR

Legierungen

LegierungMaterialwertAnkaufspreis
333er Gold16,43 EUR/gHeubach Edelmetalle16,08 EUR/g
585er Gold28,87 EUR/gGoldankauf Marin28,25 EUR/g
750er Gold37,01 EUR/gGoldankauf Marin36,22 EUR/g
900er Gold44,41 EUR/gGold24direct43,89 EUR/g
999er Gold49,35 EUR/gESG Edelmetalle49,36 EUR/g

Der Goldpreis wird an Börsen hauptsächlich in US-Dollar je Feinunze (engl. fine ounce) gehandelt und kann über den täglichen Euro/Dollar Wechselkurs in Euro umgerechnet werden. Im Goldkurs Chart oben sehen Sie wie hoch der Goldpreis zur Zeit liegt. Je nach abgebildetem Zeitraum zeigt der Goldchart die Schwankungen des Goldpreises z. B. innerhalb von 1 Monat oder 1 Jahr. Aktuelle Goldpreis-Bewegungen von heute bzw. wo der aktuelle Goldpreis im Moment steht, können auch im so genannten Intraday-Chart (24 Std.) abgelesen werden. Die Einheit Feinunze (umgangssprachlich 1 oz oder eine Gold-Unze) stammt aus dem angloamerikanischen Maßsystem und ist bis heute die geläufigste Masseeinheit bei Edelmetallen. In einigen Preislisten oder bei Goldankauf Händlern wird häufig auch der Goldpreis pro Gramm angegeben. Eine Feinunze Gold entspricht umgerechnet rund 31,103 Gramm.

Wie kommt der Goldpreis zustande?

Gold wird als Rohstoff unter dem Kürzel XAU weltweit an verschiedenen Handelsplätzen gehandelt. Der Goldpreis richtet sich dabei nach Angebot und Nachfrage, bezieht sich üblicherweise auf die bei Edelmetallen gängige Einheit Feinunze (Abkürzung: oz) und unterliegt auch als Spekulationsobjekt häufig deutlichen Schwankungen (man spricht von Volatilität). Eine Feinunze Gold entspricht exakt 31,1034768 Gramm Feingold. Der Preis von Gold wird durch zahlreiche Faktoren bestimmt.

Handelsbörsen, die den Goldpreis bestimmen

Eine der wichtigsten Börsen, an denen Gold neben anderen Rohstoffen gehandelt wird, ist die weltgrößte Terminbörse New York Mercantile Exchange (NYMEX). Die New York Commodities Exchange (COMEX), die zuvor für den Handel des Edelmetalls verantwortlich war, ging 1994 in die NYMEX über. Innerhalb der Handelszeiten von Sonntag bis Freitag täglich 0:00 bis 23:15 (MEZ) ändert sich der Goldpreis im elektronischen Handel an der NYMEX kontinuierlich. Weitere wichtige Handelsplätze befinden sich in Tokyo (TOCOM), Zürich (Zürich Gold Pool) und Hongkong (Hong Kong Mercantile Exchange; HKMEx).

London Gold Fixing

Neben dem Goldpreis an den Börsen gibt es außerdem einen außerbörslich (engl. OTC = over the counter) festgelegten Goldpreis, der sich im Gegensatz zum gehandelten Papiergold an den Börsen auf tatsächlich physisch hinterlegtes Gold in Form von standardisierten good delivery-Barren bezieht. Seit 1919 wird bei diesem so genannten London Gold Fixing zwei mal täglich - derzeit von 6 Großbanken - ein Goldpreis fixiert. Die beteiligten Banken sind Mitglieder der LBMA (London Bullion Market Association) und werden Bullionbanken genannt. Der London Bullion Market ist einer der bedeutendsten Handelsplätze für Gold. Der Handel an diesem Rohstoffmarkt wird von der LBMA koordiniert. Konkret sind seit dem 20. März 2015 die folgenden Banken am Fixing beteiligt: Bank of Nova Scotia, Barclays, HSBC, Société Générale, Goldman Sachs und UBS. Bei der früheren Zusammensetzung war die Deutsche Bank ebenfalls beteiligt. Jeweils vormittags (AM Fix) und nachmittags (PM Fix) wird ein Gold-Fixpreis festgelegt, der einen wichtigen Bezugspunkt für Notenbanken (auch die Deutsche Bundesbank) und viele andere am Edelmetallhandel beteiligte Unternehmen darstellt.


Welche Faktoren beeinflussen, ob Gold steigt oder fällt?

Der Preis von Gold ist von sehr unterschiedlichen Faktoren abhängig: Einer der wichtigsten Faktoren neben den Gold-Fördermengen ist die Goldnachfrage. Die mit Abstand größte Nachfrage nach Gold ist im Schmuckbereich zu verzeichnen. Goldschmuck ist weltweit beliebt, hat in vielen Ländern - allen voran Indien - einen sehr hohen Stellenwert. Erst danach folgt der Bereich Investment mit Großspekulanten und institutionellen Anlegern. 

Aber auch das Anlegerverhalten im Allgemeinen, das von politischen Krisen und auch kurzfristigen Ereignissen, z. B. dem Zinsniveau, dem so genannten Sentiment, der Angst vor Inflation und Wertverlust und den damit verbundenen langfristigen Erwartungen, geleitet wird, hat in der Vergangenheit zur bekannten Volatilität (heftige Kursschwankungen) beigetragen. Auch Notenbanken beeinflussen den Goldpreis mitunter deutlich: Durch Käufe oder Verkäufe großer Goldmengen steht den Zentralbanken ein mächtiges Instrument zur Beeinflussung des Marktes zur Verfügung. Der Bereich Technologie macht nach den Notenbanken ebenfalls noch einen beachtlichen Teil aus - die industrielle Nachfrage nach Gold ist konstant auf hohem Niveau.

Einen nicht unerheblichen Einfluss darauf, ob der Goldpreis fällt oder steigt haben die Währungen, in denen Gold gehandelt wird, auch selbst: Da der Goldpreis vorwiegend in US-Dollar gehandelt wird, spielt der Dollarkurs eine entscheidende Rolle am Goldmarkt. Wissenswert für Anleger aus Deutschland oder anderen EU-Ländern: Der Goldpreis in Euro wird stark vom Wechselkurs EUR/USD beeinflusst. Eine Ab- bzw. Aufwertung der Währungen kann für starke Kurssprünge sorgen und sogar entgegengesetzte Kursbewegungen hervorrufen. Es gibt zahlreiche weitere Faktoren, die direkt oder indirekt den Goldpreis beeinflussen. Hier seien als Faktoren etwa ein steigender Ölpreis, Minenexploration und Lohn- und Förderkosten genannt (mehr siehe unten). Gold bleibt letztlich eine endliche Ressource, deren Fördermengen begrenzt sind, da Gold nur unter bestimmten Bedingungen rentabel gefördert werden kann.

Die wichtigsten Faktoren, weshalb der Goldpreis sinkt oder steigt, sind hier zusammengefasst:

  • politische Krisen/kurzfristige Ereignisse/Sentiment (Stimmungsbild)
  • Angst vor Inflation und Wertverlust
  • Schmucknachfrage
  • Investmentnachfrage
  • Technologie-/Industrienachfrage
  • Notenbanken/Zinsniveau
  • Dollarkurs/Eurokurs/Währungskrisen
  • Wechselkurs
  • Förder-/Explorationskosten
  • Ölpreis

In welcher Einheit wird der Goldpreis gehandelt?

Der Goldpreis, wie er an Börsen und Handelsplätzen weltweit gehandelt wird, bezieht sich auf die Einheit Feinunze. Die Abkürzung für Unze, auf die man am häufigsten trifft, ist oz. Im Edelmetallbereich ist hierbei grundsätzlich eine Feinunze gemeint, die - in Abgrenzung zu anderen Unzen-Masseeinheiten - genauer auch troy ounce (1 oz. tr.) bezeichnet wird. Eine Feinunze entspricht exakt 31,1034768 g Feingold.

1 Feinunze

= 1 oz (tr.)

= 31,1034768 g

Beispiel Goldmünze Krügerrand: Ein 1 oz Krügerrand enthält eine Feinunze Gold, also mindestens 31,1 g (gerundet) Feingold. Insgesamt wiegt die Münze aber mit rund 33,93 g etwas mehr, da der Legierung zur Erhöhung der Kratzfestigkeit noch Kupfer beigemischt ist. Das gesamte Gewicht der Münze wird auch Raugewicht genannt. Die Feinheit der Münze, also der Feingoldgehalt, liegt dementsprechend bei 91,67 %. Enthalten sind bei einer 1 oz Goldmünze immer mindestens rund 31,1 Gramm Gold.

GoldmünzeEinheitFeingewicht (min.)Feinheit/FeingehaltRaugewicht
Krügerrand1 oz31,1 g (gerundet)91,67 %rund 33,93 g
Maple Leaf1 oz31,1 g (gerundet)99,99 %rund 31,1 g

Wohin bewegt sich der Goldpreis?

Wann steigt der Goldpreis, wann sinkt er? Wie weit kann der Goldpreis fallen, wie hoch kann er realistisch gesehen steigen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich regelmäßig die Goldpreis-Prognosen von Banken wie JP Morgan, Goldman Sachs, HSBC, Deutsche Bank, Barclays, Credit Suisse, UBS, Société Générale, RBS und viele weitere Banken. Goldpreisanalysen sind im Allgemeinen ein schwieriges Terrain: Wer sich anschaut, wodurch der Goldpreis alles beeinflusst wird, erkennt wie multifaktoriell und dementsprechend schwer vorhersehbar der Kursverlauf von Gold ist. Durch langfristig besondere Präzision hat sich bislang erwartungsgemäß auch keine der genannten Banken in der Vergangenheit hervorgetan - eher im Gegenteil. Dementsprechend werden die Prognosen der Banken auch häufig korrigiert bzw. an den tatsächlichen Kursverlauf angepasst. 

Trotz alledem gibt es immer wieder charttechnische Szenarien, die bestimmte Kursbewegungen wahrscheinlicher machen als andere - aus dem einfachen Grund, weil Banken, Regierungen und Investoren aus aller Welt auf bestimmte Marken achten. Das können z. B. Allzeithochs (All-time-high; ATH) sein oder Tiefstände, die bislang noch nie nach unten durchbrochen wurden. Ebenso folgt auf starke Übertreibungen nach oben in den meisten Fällen auch wieder eine Übertreibung nach unten und umgekehrt. Wer langfristig in Gold investiert, für den zählen allerdings vorrangig die Eigenschaften als Werterhalt, Inflationsschutz und die Absicherung vor Währungskrisen, die es in der Geschichte häufiger gab, als es der Durchschnittsbürger vermuten würde.


Goldpreis Manipulation: Wer kontrolliert den Goldpreis?

Wird der Goldpreis tatsächlich von bestimmten Marktteilnehmern und Notenbanken kontrolliert? Wer ist überhaupt in der Lage den Goldpreis zu manipulieren? Bei der Antwort, ob beim Goldkurs Manipulation in großem Ausmaß im Spiel ist, spalten sich die Geister. Dass Notenbanken Käufe und Verkäufe strategisch einsetzen und zu ihren Gunsten nutzen, darüber sind sich Fachleute einig. Inwieweit man von Manipulation sprechen kann, ist allerdings schwerer zu beantworten. Außer Frage steht jedoch, dass von europäischen Finanzbehörden und US-Behörden bereits Untersuchungen wegen Manipulationsverdachts eingeleitet wurden. Dass es Manipulationen tatsächlich gab, das belegen Artikel u. a. der Nachrichtenagentur Reuters, nach denen z. B. Trader an der COMEX vom Handel mit Gold- und Silber-Futures ausgeschlossen wurden. Auch bei den am Londoner Gold-Fixing beteiligten Banken wurde wegen des kaum transparenten Preisfindungsprozesses ermittelt. Ganz von der Hand zu weisen sind Manipulationsvorwürfe deshalb sicher nicht. Doch es gilt eines zu bedenken: Auch wenn der Goldmarkt manipuliert wurde: langfristig lässt sich, auch angesichts der Vielzahl der Marktteilnehmer, keine Manipulation aufrecht erhalten - was allerdings kurzfristige Manipulationen nicht ausschließt.

Weiter zu Goldpreis-Manipulation

von Oliver Tobias Esposito | 31.08.2021, 02:15 Antworten

Inflation auf Rekord Niveau - Nu denn! Auf zu neuen Höhen, was den physischen Goldpreis anbelangt! Diesbezüglich seit Mai 2019 alles richtig gemacht!!

Die größte Sicherheit hat man mit phys. Gold, wenn´s schuldenfrei ist. (Minen-) Aktien werden schon mal auf Pump gekauft oder über Optionen. Geht die Spekulation auf, okay. Geht sie schief, so verlieren Sie auch noch mit dem gepumpten Geld.
Und das überteuerte Beton-Gold ist fast immer auf Pump gekauft. Also SORRY, liebe Makler und sonstige Lügenbeutel. Zum selbst drin wohnen ja, aber nicht für fremde Leute, die dann den Job verlieren.
Scheinbar ist die Hypothekenkrise 2009 schon vergessen, da haben viele ZOCKER Haus und Hof verloren… Liberal-KonseRvatives Wählen könnte helfen... nicht nur bei der Renten-Planung

3 Antworten an meerettich anzeigen

Hallo Zusammen bin zwar erst dieses Jahr eingestiegen (im Gedanken schon viel länger) und was soll ich sagen... es war Zufall und kann man sagen glück aber das war genau der Monat März-))) habe da ne Summe X in 5-stelligen Bereich investiert und wollte dann jeden Monat nachkaufen.. Ich bereue die Entscheidung nicht. Vlt. Ist das Anfänger frage aber wieso schlagen die Händler alarm und viele andere auch... Also ich sehe es so Gold ist ja langfristige Investition wenn die Preise crashen ist doch gut oder nicht? Dann ist wieder Zeit einzukaufen oder sehe ich es falsch??? Also habe da jetzt für mich eine Messlinie wenn Gold unter 1490 € rutscht ist für mich bereit sein einzukaufen... Und habe so ne Analyse gemacht die meisten Crash passierten meisten Nachts zum Wochenende und quasi ab Montag 01:00 den Verlauf beobachten und zuschlagen (Arbeite ja Nachts) ist praktisch.. warum empfehlen die Händler aber in Ihrem Videos tagsüber zu kaufen???
So wünsche allen schöne Wochenende
Mit freundlichen Grüßen ToniCarlos

3 Antworten an ToniCarlos anzeigen

Der Goldpreis kann nur etwas manipuliert werden, denn schließlich wollen die Mienen ja noch Geld damit verdienen. Die Inflation, die wir aktuell haben, ist erst der Anfang vom Ende unseres bald an seine Grenzen stoßenden ungedeckten Geldsystemes bis hin zur nächsten und kommenden Währungsreform. „Gewinner“ werden die sein, die sich, spätestens jetzt, noch Sachwerten zugelegt haben! Leute, nachkaufen! Schulden werden ebenfalls (weg)inflationiert! Immobilien, Edelmetalle, Aktien was auch immer, greift zu!

Das Problem ist nicht der Kursrutsch ansich. Das Problem ist die Manipulation die dahinter steckt und die Größenordnung.

Say hello

Find us at the office

Schwede- Busard street no. 40, 77937 Riyadh, Saudi Arabia

Give us a ring

Smith Waltimyer
+86 488 682 876
Mon - Fri, 10:00-17:00

Join us